Zum Inhalt springen

Gurkensenf

Eine Fortführung von Gurkensenf.com/.de

Samstag früh machten wir uns auf den Weg Richtung Imperial War Museum. Dazu fuhren wir mit der U-Bahn bis Elephant & Castle. Das Museum war zwar direkt durch Wegweiser angeschrieben, aber ich wollte noch kurz das über der Station liegende Einkaufscenter besuchen. Oh mein Gott. Also das ist dermassen schräg und heruntergekommen :(

Es wird zum Teil aus Containern und was weiss ich noch alles verkauft:

Innen war es zwar auch nicht das, was man sich unter einem Shoppingcenter vorstellt, aber es war sauber und immerhin hatte schon eine Burgerbude geöffnet. Nein, wir konsumierten dort nichts :)

Irgendwo ist das Ding vor 35 – 40 Jahren stehen geblieben und wenn man sich ein paar lokale Artikel durchliest ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis dieses seltsame Gebilde verschwinden wird. Alleine die Website ist ja nicht gerade so einladend: http://elephantmarket.com/

Unsere älteste Tochter Kathi hatte den Wunsch mal nach London zu fliegen. Sie ist ein Fan vom alten Ägypten und im British Museum gibt es eine tolle Ausstellung dazu… Meine Frau fliegt nicht gern, die zweitälteste Tochter auch nicht, die anderen beiden sind meiner Meinung nach zu klein.

Nachdem somit nur ich übrig blieb zum Mitfliegen und ich London sowieso wieder mal sehen wollte (war das letzte mal vor 20 Jahren nur für einen Zwischenstopp von New York nach Wien auf 3 Bier in der Stadt und dann wieder weg :)) war die Entscheidung schnell getroffen. Dauerte etwas mit dem Buchen da ein paar Termine anstanden, aber letztlich flogen wir letzte Woche mit BA von Wien nach London.

Zuerst ging es um halb 9 zum Bahnhof Wels, um 10 vor 9 mit der Westbahn nach Linz, dreiviertel 10 mit dem ICE zum Flughafen. (für die Strecke Linz – Wien Flughafen 1. Klasse um 39,-, Kind inklusive!) Dort mussten wir noch einiges an Zeit totschlagen bis wir kurz nach 14:00 endlich abhoben.

Der dicke mit der Glatze auf dem Bild bin übrigens ich :)

In Heathrow dauerte es eine Ewigkeit bis wir draussen waren. Es folgte eine einstündige Fahrt mit der U-Bahn bis 17:45 (Liverpool Street Station). Zu Fuss ging es weiter Richtung Hotel. Dummerweise verliessen wir den Bahnhof auf der falschen Seite und liessen uns durch eine Baustelle irritieren sodass wir falsch gingen.

Zum Glück habe ich Cerberus am Handy laufen wodurch man es immer lokalisieren kann. Ich telefonierte mit meiner Frau – dank drei.at-Paket um 7,50 hatte ich 1 GB Datenguthaben und 1.000 Minuten Telefonie in England – und sie lotste uns zum Hotel. Fast 10 Stunden unterwegs bis wir ankamen. Wir unternahmen nicht mehr viel. Einkaufen, Essen, Duschen, am iPad TV sehen.

Ja, 5 Rubel. Genauer gesagt 5 transnistrische Rubel. Hab ich mir bei Ebay bestellt:

Was ist Transnistrien? Ich ging immer davon aus, dass das so ziemlich jedem bekannt wäre. Schließlich gab es dort einen wilden Bürgerkrieg und es ist ein weiterer Stachel Putins am westlichen Rand der Ukraine. Aber es gab nie Flüchtlinge von dort und es löste auch keine Wirtschaftskrise bei uns aus, somit interessierte es keinen. Gut, aber warum kaufe ich mir 5 Rubel eines nicht anerkannten russischen Marionettenstaates? Alle Scheine in Transnistrien haben irgendwelche bedeutenden Bauwerke auf der Rückseite. Aber der 5-Rubel-Schein?

Ja, das ist ein Foto auf dem Schein. Mit Passanten, Autos, schiefer Perspektive und stürzenden Linien :)

Noch besser: Das Gebäude auf dem Schein ist das Verwaltungsgebäude der Kvint-Spirituosenfabrik! Unglaublich, oder? :) Das muss man sich mal bei uns vorstellen.

Letztes Wochenende waren wir mit den Kids im Obra Kinderland in Neukirchen an der Vöckla. Ich muss sagen, dass war der schönste Ausflug seit langem. Und günstig ist es auch, 22,- für die ganze Familie.

Was gibt´s dort? Tolle Sachen für die Kids:

(der kleine Herr am Steuer ist übrigens gerade 4 Jahre alt geworden!)

Meine drei Mädels beim Flossfahren:

Andi in der Scheune beim Heusprung:

Super bei der Hitze war auch der riesige Wasserspielplatz:

Das wäre mir zu anstrengend gewesen:

Wir werden auf jeden Fall noch mal hinfahren.

Zumindest die heutige Nacht muss Mika in der Tierklinik verbringen.

Zwei Pfoten verletzt, blutende Wunden, hohes Fieber… Er bekam ein Antibiotikum + Fiebersenker/Schmerzstiller.

Wir freuten uns im Urlaub sehr auf den Bauernmarkt in Bad Hofgastein. Wir dachten so mitten in den Alpen, das wird ein schön uriger Markt wo sicher einige Stände und viele Urlauber und Einwohner sein würden.

Wir kannten den Platz auf dem der Markt stattfand bereits und mussten somit nicht lange suchen. Ok, suchen mussten wir schon. Nicht den Platz, aber den Bauernmarkt. Und dann realisierten wir, dass wir ihn bereits gefunden hatten :)

Ja, ohne Scheiss: das ist er :) Und das Warenangebot? Vakuumverpackter(!) Speck, ein paar Laibe Brot, verschiedene Essigsorten und Puppen. Ich glaub Schnaps gab es auch noch… Nächstes Jahr lassen wir den aus.

Auch auf der Schlossalm:

Ist ganz nett für Fotos :)

Unser Hündchen ist ja immer ganz aus dem Häuschen wenn Besuch kommt. Nur ist halt nicht jeder so begeistert, wenn ein 34kg-Hund ständig begrüsst, bespielt und gestreichelt werden will. Nur hilft nichts. Man kann sie hundertmal wegschicken, sie versucht ständig sich wieder vorbeizuschleichen. Das meine ich wörtlich. Sie schleicht regelrecht, Zentimeter für Zentimeter und meint, ich würde das nicht merken. Heute hat sie es übertrieben und ich musste zu aussergewöhnlichen, ja geradezu drastischen Massnahmen greifen:

Ich hab den Staubsauger beim Aufgang hingestellt. Sie traut sich nicht mehr :) (Hundebesitzer werden das kennen – Hunde und Staubsauger)

Das ist eine ganz nette Idee:

Man blickt durch die Löcher und kann somit die anderen Gipfel bestimmen.

Meine Frau macht über die Ferien für die Schule zu jedem Buchstaben des Alphabets ein Tier. Für den Buchstaben K:

Der Kiger… :) Oder wars doch die Katze oder der Tiger für T? Wurscht… :)

Ich hab jetzt auch mal den „Trick“ mit dem Fake-Wespennest ausprobiert:

Ja also ich hab den Eindruck, dass es wirkt. Kann aber auch Zufall sein, dass diese Tierchen bei der Hitze ohnehin nicht so viel rumschwirren 😉

Pixels

Aug 11

Eigentlich wollte ich am Wochenende grillen, aber durch die Trockenheit bei uns wäre das unverantwortlich. Jeder Funkenflug könnte schlimm enden. (ist aber rundherum wohl einigen egal)

Stattdessen ging ich mit meiner Tochter Kathi ins Kino um Pixels anzusehen. Die Bewertungen zB auf IMDB sind ja nicht so gut. Meiner Tochter und mir hat er jedenfalls sehr gut gefallen. (in 3D Atmos) Vielleicht liegts auch daran, dass sich manche Leute mehr Tiefgang erwarten würden. Dann darf man aber in keine Adam Sandler Film gehen :)

Für mich war es schon rein wegen der Atmosphäre cool. Centipede, Asteroids, Galaga, QBert, Donkey Kong, Pac Man – das habe ich damals alles gespielt. So manch 20 – 30jähriger hat da vielleicht schon etwas Probleme damit. Ich persönlich empfand den Film als Highligt. Sehr seichte, aber lustige, stimmungsvolle und actionreiche Unterhaltung mit 80er Flair.