Zum Inhalt springen

Gurkensenf

Eine Fortführung von Gurkensenf.com/.de

Am Sonntag kaufte ich auf der Tankstelle noch Guthaben für Google. Beim Aufrubbeln passierte das hier:

Zum Glück geht das dann recht schnell mit Google. Einfach Support aufrufen und das Problem schildern.

Dazu ein Bild/einen Scan von der Karte samt der Beschädigung, der Rechnung und der Aktivierung senden und nach ca. 20 – 24 Stunden bekommt man schon die Nachricht, dass der Betrag gebucht wurde :)

Also mittlerweile sind ständig irgendwelche Lieferungen aus China an uns unterwegs :) Aktuell der Renner für die Kids und deren Freundinnen:

Kätzchen in allen Farben und Formen als Stecker für die Kopfhörerbuchse.

Ich habe ein paar Kreditkarten, genauer gesagt vorzugsweise Debit-/Prepaidkarten. Vor kurzem entschied ich mich zusätzlich für diese hier:

Der Vorteil: direkt über die Bank und im Onlinebanking mit drin – man schiebt mehr oder minder das Geld rüber und fertig.

Aber bereits nach drei oder vier Käufen ging trotz Deckung nichts mehr… Die Hotline? In Spanien mit zT schwer verständlichem Deutsch. Hilfe gabs keine. Obwohl ich die fehlgeschlagenen Transaktionen sogar mit Code am Handy bestätigt hatte, konnten die am Support keine Versuche sehen.

Was mich jetzt stört: Öst. Bank, öst. Konto, Karte über diese öst. Bank über mein öst. Konto bestellt und dann ist die Karte aus Spanien und der Support grottenschlecht. Zusätzlich ist das Problem, dass manche Anbieter bei einem öst. Kunden keine spanische Karte akzeptieren. Fazit: Nach ein paar Tagen habe ich die Karte wieder gekündigt, Geld kam auf mein Konto zurück.

Die Kartengebühr ist auch kein Thema, denn die gab es als Bonusbuchung auf die Karte.

Vor einiger Zeit wurde meine Internetverbindung spürbar langsamer, also zumindest betreffend absoluter Zahlen. Tatsächlich merkst ausser beim Download keinen Unterschied ob du jetzt 30 bis 40 oder 110+ MBit hast. Zusätzlich gab es aber immer wieder Micro-Aussetzer, die sich vor allem bei FireTV, iPad etc. unangenehm bemerkbar machten.

Dann war plötzlich gar nix mehr zu machen, endlos langsam (also Kollege Hans: auch langsamer als deine Anbindung *g*). Also Anruf bei der Hotline. Ich musste mal das Modem vom Netz nehmen, er probierte rum usw… naja, die Empfangsleuchte war orange, das bedeutet bei meinem Modem, dass zwar Internetzugriff besteht, allerdings geht fast nichts durch. Laut Hotline war ein Techniker nötig, der das Modem checken müsste. Nun, es war Freitag und somit zumindest bis Montag kein Internet.

Ich musste in der Stadt ein paar Besorgungen machen, Kind abholen, danach Mittagessen machen usw. Mein Handy verband sich natürlich in der Zwischenzeit mit dem Router und ich surfte etwas auf Facebook etc. neben dem Kochen als mir auffiel, dass ich ja im WLAN unterwegs war. Kurz gesagt:

Am Montag rief dann der Techniker an und erklärte mir, dass ja eh alles passt und er nix machen kann… Danke :)

Da haben sie mal etwas ganz schönes gemacht:

Mit angeschlossenem Achter zum laufen:

Vor kurzem hatten auch wir unsere 3 jährlichen Wintertage… Wirklich schräg wie wenig Schneefall wir mittlerweile haben. Und auch wenn viele wegen der Fahrverhältnisse fluchen wenn es mal schneit, ich finds halb so wild wenn es mal etwas kälter wird.

Gut, im Strassenverkehr nervts mich auch. War zB unterwegs um eine meiner Töchter abzuholen und musste mich über eine recht kurvige Landesstrasse quälen.

Autsch!

(Antriebswelle etc.)

Sieht doch für euch auch aus wie eine gelangweilte Ente, oder?

Armer Junge 😀

Also eines unserer Tierchen war wohl schon etwas hungrig und ungeduldig:

Vor kurzem erhielten wir per Post Pokemon-Figuren zum selberbauen. So etwas ähnliches wie LEGO halt, nur dass es sich „LOZ“ nennt.

Die kleinen Teile bringen einen zum Wahnsinn, denn auch die Anleitungen sind nicht so schön Schritt für Schritt wie bei LEGO sondern man sieht eher mehr wie man das Schicht für Schicht aufbauen soll.

Man sieht die Grösse der Bauteile hier nochmal in Relation zu den Fingern meiner 10jährigen Tochter bzw. auch in meiner Hand:

Aber macht Spaß :)

Letztes Wochenende war ich mit zwei meiner Töchter mit den Öffis unterwegs nach Linz (konkret um eine Tenorflöte zu kaufen).


(Andi am Bahnhof Linz :))

Wir holten uns eine kleine Jause und nahmen im Wartebereich für Eltern mit Kindern Platz. Naja, da drin war dann eine schöne Gruppe arabischer/nordafrikanischer/syrischer??? netter Herren, die auf einem Handy sehr laut Musik aus der alten Heimat spielten. Ich entschloss, uns dem nicht lange auszusetzen und somit gingen wir nach ein paar Minuten wieder. Diese Werbung musste ich aber noch fotografieren:

Es wurde hier nichts nachträglich manipuliert, es sieht vielleicht gerade bei „Spielplats“ so aus, aber da hat jemand mit Rotstift schon angezeichnet dass etwas nicht stimmt 😉