0

Auto Nr. 13 hat es bald hinter sich…

Am Mittwoch verkaufen wir unseren schon etwas in die Tage gekommenen Hyundai. Er hat noch sehr wenig km auf dem Tacho (<100k), allerdings sind die Reparaturen auf Dauer nicht mehr tragbar. Nach über 4.000,- in den letzten 18 Monaten oder so würden jetzt wieder einige Tausender fällig und somit entschieden wir uns für diesen Schritt. Es ist kein Luxusgefährt, aber für uns war er gerade richtig:

Trotz der anstehenden Reparaturen nimmt ihn der Händler in Zahlung für den neuen (gebrauchten).

Warum Auto Nr. 13? Mich hat es selbst geschreckt, aber für mich war es bereits das 13. Auto. Die Liste (beginnend 1990):

  • Opel Kadett D
  • Opel Kadett E
  • Opel Ascona C
  • Opel Ascona C
  • Seat Ibiza 1,5 (Vergaser!)
  • Audi 80 B2
  • Seat Ibiza SXi 1,7 – der war echt roh und derb 🙂
  • Mitsubishi Galant E30 (eigentl. der meiner Frau)
  • Peugeot 205
  • Peugeot 306
  • Peugeot 306
  • Citroen C5 Break DC/DE
  • Hyundai Trajet LaVita
  • Und jetzt kommt Nr. 14, ein Citroen C4 Grand Picasso. 7 Sitze, vernünftige Ausstattung, 60.000 km, 4 Jahre alt. Bilder folgen sobald wir ihn haben.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *