3

IT/ES

Letzte Woche war ich mit meinen Kolleg(inn)en im Kino.

Also… was für ein Schwachsinn. Die Kinder haben ihre Rollen toll gespielt, die Handlung ist eigentlich recht ok aber leider mit Brüchen darin. Weit schlimmer sind die Effekte. a) zu viele davon und b) zu schlecht gemacht. Gruselfaktor? 2 von 10 vielleicht? Dafür gab es oft etwas zu lachen, vor allem “Richie Toziers” Sprüche sind derb…

Wer 80er-Flair und zumindest etwas Gruselstimmung haben will -> Stranger Things auf Netflix 😉

Highlight war übrigens das Essen danach, somit hat sich der Abend auch ausgezahlt.

3 Comments

  1. Wie war denn Skarsgard als Pennywise? Ich liebe ihn ja ihn Hemlock Grove. Und gabs eine Schildkröte? Irgendwo? Vom Dark Tower war ich ja schwer enttäuscht … und Strange Things hab ich nur 2-3 Episoden gesehen, fand ich unerträglich langweilig, ein Klischee nach dem anderen. Und was an der 80er”Stimmung” so super sein soll … keine Ahnung, hat mich nicht abgeholt.

  2. also ich hab den film jetzt endlich gesehen. ach du meine güte. das war ja wohl die schlechteste filmmusik aller zeiten. diesem wallfisch sollte man den stift wegnehmen. der ist mir in der vergangenheit schon mehrmals unangenehm aufgefallen, aber dieser score zu IT ist so dermaßen schlecht, dass ich mich zwingen musste, weiterzuschauen.

    die änderungen vom buch machen mir wenig aus, es gibt drei (genau drei) gute visuelle ideen, die kinder sind auch gut, besonders nick hamilton als henry bowers, aber die handlung ist ziemlich fahrig und plätschert eher so dahin. plätschert, wie der regen, der ein kleines papierboot die straße hinabtreibt, …

    und das mit der schildkröte war … irgendwie eine beleidigung für die fans des buches …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*