1

Gurkensenf kostet… Fanta, “Pudding”, Churros, Mochi und einen Sojadrink – nichts davon ist wirklich schlimm

Die neuesten Kostproben:

  • Erdbeerfanta


    Also das kannst wirklich nur schwer trinken. Sehr deeppink (jo, ich hab die Farbe extra gegoogelt 🙂 ) und sehr sehr sehr süss, unbeschreiblich süss. Und kein echter Geschmack.

  • Nanaco Pudding

    Also das hier Pudding zu nennen… lol. Gut, etwas festerer Wackelpudding wäre eine passende Bezeichnung. Geschmacklich erstaunlich wenig süss. Lychee schmeckt noch am besten und auch am intensivsten, Mango am neutralsten, Melone am schlechtesten. Also Melone war wirklich komisch… da waren auch Stückchen drin. Keine Ahnung ob die da auch wirklich rein gehören :(.

  • Churros

    OMG, was für eine leckere Zuckerbombe 🙂 Da rennst 20 Minuten auf Vollgas nach dem Konsum von nur einer Stange 🙂 🙂 🙂

  • Coconut Pandan Mochi


    Also darauf waren wir wirklich gespannt, die sehen sehr lecker aus auf der Verpackung. Ausgepackt und aufgeschnitten:

    Sie schmecken nicht schlecht, aber fast etwas zu neutral. Lediglich der Kokosgeschmack kommt leicht durch. Die Konsistenz ist irgendwie ungut, so wie reifer Quargel (Olmützer).

  • Sagiko Soya Bean Drink

    Schmeckt tatsächlich gut, aber auch viel zu süss. Aber man kann es durchaus trinken. (btw: das Schezwan Chutney im Hintergrund hat mir ein Kollege aus Indien mitgebracht – darin könnte ich baden -> Falls jemand weiss wo ich das hier kaufen kann, bitte lasst es mich wissen.

  • Also nicht wirklich aufregende Dinge dabei. Aber so schlimm wie die Durian-Kekse wirds wohl auch so schnell nicht mehr werden. (im Büro sorgten die Kekse auch für Furore 🙂 )

    One Comment

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *